Es passiert Einem leider immer häufiger: kaum hat man einen Leitartikel zu Ende gelesen, ist man noch verwirrter als zuvor. Das Gefühl, wirklich informiert zu werden oder sich über die Lektüre eines Zeitungsartikeles gar fortzubilden, ist in unserer heutigen Medienlandschaft zur Ausnahme verkommen. Darum sachlich und umfassend informiert zu werden, muss sich ein Leser heute aktiv kümmern.
Eben diese Suche nach kritisch-differenzierter Berichterstattung weit ab der feuilletonistischen Grabenkämpfe wollen wir mit dieser Seite unterstützen und vereinfachen.


Inhaltsverzeichnis
Online Berichterstattung
Presseportale
Empfehlenswerte Printmedien
Blogs
Journals
Nützliches


Online Berichterstattung



Presseportale

Empfehlenswerte Printmedien

  • Le monde diplomatique - Lust nach der Lektüre eines Zeitungsartikels mal wieder das Gefühl zu haben, was gelernt zu haben und sich nicht mit Praktikularmeinungen von gewieften Leitartiklern herumzuschlagen!?
  • Weltwirtschaft und Entwicklung - Sehr gut recherchierte Analysen zum Thema, ausführliche Literaturhinweise zum Weiterlesen.
  • Zeitschrift für Sozialökonomie - Sammlung von konkreten Vorschlägen zum alternativen Wirtschaften heterodoxer Autoren. Artikel nur bedingt einsehbar, ansonsten bestellen
  • factor y - Magazin für nachhaltiges Wirtschaften
  • iz3w - monatlich erscheinende Zeitschrift zu Nord-Süd-Themen
  • PROKLA - Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft
  • Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik
  • Magazin Mitbestimmung der Hans Böckler Stiftung (monatlich)
  • Peripherie - Zeitschrift für Politik und Ökonomie in der Dritten Welt
  • Blätter für deutsche und internationale Politik- renommierte Autoren (Crouch, Klein, Altvater, Mahnkopf, Jackson) liefern "kritische Kommentare, Analysen und Alternativen jenseits technokratischer Sachzwänge und neoliberaler Alternativlosigkeit"
  • Contraste - Montaszeitung für Selbstorganisation
  • Widerspruch
  • agora 42 - Magazin für Ökonomie und Philosophie
  • Dollars & Sense
  • Kurswechsel
  • yes! - US-amerikanisches Magazin für "powerful ideas and practical actions", starke Verbingung zur occupy-Bewegung
  • Indes - sozialwissenschaftliches Fachjournal, was den Markt mit unorthodoxen Perspektiven und Alternativen bereichern will


Blogs

Enttäuscht von der gängigen Berichterstattung, hat sich in Zeiten des web 2.0 eine stetig wachsende Blog-Sphäre gebildet, die eingefahrene journalistische Strukturen aufzubrechen versucht. Dieser Gemeinde haben sich mittlerweile auch zahlreiche, namenhafte Köpfe angeschlossen. Denn Blogs können im Vergleich zu anderen Informationsmedien mit einigen Vorteilen aufwarten: offene Diskussionskultur über Kommentare, Aktualität und Spontanität der Beiträge, direkte Verlinkung zur tieferen Auseinandersetzung.
Wir möchten auf dieser Seite eine nach Disziplinen gegliederte Sammlung von Blogs anbieten, die wir aufgrund ihrer wissenschaftlich-kritischen Natur empfehlen können. Die Auflistung ist priorisiert, wobei als Kriterien "Expertise der Blogger", "Themenrelevanz für generationjetzt", "kritische Berichterstattung" und "hohe Beitrags-Frequenz" dienten. An dieser Stelle verweisen wir auch gerne auf unsere Seite Berichterstattung und unseren generationjetzt-Blog.

Wirtschaft

deutsch

englisch

Politik

Sammlung von Politblogs, zusammengestellt von finanz.de, insbesondere die oben aufgelisteten sind empfehlenswert


Gesellschaft/Soziologie

Philosphie

Journals

Diese Aufzählung von Journals stammt eine TOP 13 Liste von Jakob Kapeller und soll hier einen Überblick über den Bestand
heterodoxer Journals geben. Leider gehört die Mehrheit dieser Journals einem Oligopol an Verlagen und ist daher meist nur kostenpflichtig zugänglich.
Allerdings haben viele Universitäten Abos, welche die Studenten gratis nutzen können.

Nützliches